Den Leichtbau mitgestalten

Das Ziel der Interessengemeinschaft Leichtbau (igeL) e. V. ist die Verbreitung der Idee der Leichtbauweise für die Allgemeinheit. Erreicht wird dieses Ziel durch die ideelle und materielle Förderung der Leichtbaukonstruktion in Wirtschaft und Handwerk im Bereich Möbelbau, Holzbau und Innenausbau von Mobilien und Immobilien.

Leichtbauweise:
Netzwerk und Synergie

Die Grundlage hierfür ist ein Leichtbau-Kooperationsnetzwerk, bestehend aus wissenschaftlicher Forschung/Lehrtätigkeit und industrieller/handwerklicher Praxis aller Verarbeitungsstufen.


Die Umsetzung erfolgt durch die Zusammenarbeit der Netzwerkpartner. Gleichzeitig werden kontinuierlich Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchgeführt, deren Ergebnisse die Idee der Leichtbauweise auf ein breiteres Fundament stellen sollen.


Besonderer Augenmerk liegt hier auf dem Wissenstransfer durch diverse Vortragsreihen und Workshops, in denen gezielt Synergieeffekte geschaffen werden sollen.

Möbelbau: Aus- und Weiterbildung in der Leichtbauweise

Ein weiterer Schwerpunkt der Förderungsaktivitäten des igeL e.V. liegt auf der Aus- und Weiterbildung im Bereich Möbelbau und der generellen Adaption des Leichtbaus, ist aber nicht nur auf diese beschränkt. Insbesondere sollen Studium und berufsbegleitende Weiterbildungen gefördert werden, hierzu sind studienbegleitende Projekte und Wettbewerbe geplant.


Ergänzt werden diese Aktivitäten durch die Verbreitung von Aus- und Weiterbildungsinformationen an Schüler, Auszubildende, Studierende und Berufstätige, um den Ansatz der Leichtbauweise nachhaltig in der Gesellschaft zu verankern.

Kontaktanfrage allgemein

Peter Kettler

Geschäftsführer Interessengemeinschaft Leichtbau (igeL) e.V.

Kontaktanfrage

Kontakt