Adolf Würth GmbH & Co. KG

Unternehmensportrait Adolf Würth GmbH & Co. KG

 

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG ist marktführend in Deutschland, beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2018 einen Umsatz von 971 Millionen Euro (einschließlich konzerninterner Umsätze). Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung, formuliert seine Vorstellung, um Kunden erfolgreich zu machen: „Wir vernetzen Vertriebskanäle. Wir lösen technische Herausforderungen und erfüllen jedem Kunden seine individuellen Bedürfnisse. Und wir wissen, dass nur stetige Weiterentwicklung, ein Unternehmen attraktiv für seine Kunden macht.“

Wir sind Spezialist im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Mehr als 125.000 Produkte unterliegen unserem hohen Qualitätsanspruch. Schrauben, Schraubenzubehör, Dübel, chemisch-technische Produkte, Möbel- und Baubeschläge, Werkzeuge, Bevorratungs- und Entnahmesysteme sowie Arbeitsschutz schätzen professionelle Anwender. Unser Ziel ist ganz einfach: durch individuelle Serviceleistungen, praktische Systemlösungen und breites Produktsortiment die Arbeit unserer Kunden einfacher machen.
Wir arbeiten mit über 540.000 Kunden aus Handwerk, Bau und Industrie in Deutschland zusammen. Eine gewaltige Zahl, doch nur wenn jeder einzelne Kunde im Mittelpunkt steht, werden wir unserem Leitmotiv gerecht: Jedem Kunden seinen Würth. Mit speziell zugeschnittenen Lösungen und Angeboten kann sich so der 1-Mann Handwerksbetrieb genauso auf seine eigentliche Arbeit konzentrieren wie das global agierende Industrieunternehmen. Innovative Lösungen entstehen im direkten Zusammenspiel mit unseren Kunden. Dabei setzen wir auf einen Mix an Direktvertrieb, stationären Handel und E-Business. Rund 3.200 festangestellte Außendienstmitarbeiter betreuen unsere Kunden in Deutschland persönlich vor Ort. Über 470 Verkaufsniederlassungen versorgen die Kunden in ganz Deutschland bei Sofort-Bedarf. E-Business wird für uns immer wichtiger, heißt aber auch mehr als nur einen E-Shop anzubieten, sondern ebenfalls E-Procurement oder Apps wie Click & Collect.

 

Würth und Leichtbau

 

Innovative KALTSCHMELZ® – Technik von Würth

 

Hocheffizientes Verfahren zur Herstellung von Befestigungspunkten in riegellosen Holz-Leichtbauplatten

 

Die Herstellung von Befestigungspunkten in riegellosen Holz-Leichtbauplatten ist auf konventionelle Weise mit einem hohen Aufwand verbunden. Dadurch wird der Einsatz dieser eigentlich vorteilhaften Werkstoffe meist wenig attraktiv für den Anwender im Handwerk und Industrie. Mit der von Würth auf Basis der WoodWelding® Technologie der Schweizer WW WoodWelding GmbH entwickelten KALTSCHMELZ® – Technik steht seit kurzem eine hocheffiziente Alternative zur Verfügung. Ihr Prinzip besteht darin, Dübel artige Kunststoffadapter (KALTSCHMELZ® - Dübel) in die Leichtbauplatten einzubringen, welche im Anschluss als belastbare Befestigungspunkte für Schrauben zur Verfügung stehen. Diese neu geschaffenen Befestigungspunkte bieten 2 große Vorteile, einerseits entsteht ein belastbarer Befestigungspunkt zur Anbringung von z.B. Beschlägen, andererseits werden die dünnen Decklagen von leichten Sandwichmaterialen fest miteinander verbunden, so dass die Leichtbauplatte punktuell zu einer massiven Vollmaterialplatte umgewandelt wird, ohne jedoch den Gewichtsvorteil zu minimieren. Die Dübel artigen Kunststoffadapter werden mittels Ultraschallenergie formschlüssig mit dem Untergrund verbunden. Da dabei kein Klebstoff benötigt wird, ist die Verbindung bereits nach wenigen Sekunden in vollem Umfang belastbar. Der „verschweißte“ Dübel erreicht anschließend hohe Auszugswerte und bietet nunmehr den belastbaren Befestigungspunkt für Spanplattenschrauben, Euroschrauben oder Exzenterverbinder. Weitere Vorteile dieses innovativen Verfahrens liegen neben der schnellen und einfachen Verarbeitung in der hohen Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu bestehenden Verarbeitungsmöglichkeiten sowie den reproduzierbaren Arbeitsergebnissen für eine maximale Prozesssicherheit.

 

Die KALTSCHMELZ® – Technik von Würth basiert auf dem speziell zu diesem Zweck entwickelten Kaltschmelzgerät KSG-E. Es „schmilzt“ mit Hilfe von Ultraschallschwingungen (Frequenz rund 20 kHz) die in die Leichtbauplatte eingesteckten KALTSCHMELZ® - Dübel aus thermoplastischem Kunststoff so weit auf, dass deren Material in die vorhandenen Hohlräume der Leichtbauplatte fließt und somit eine formschlüssige Verbindung herstellen kann.

 

Und das passiert genau:

 

Die KALTSCHMELZ® - Dübel werden durch das KALTSCHMELZ® - Gerät in hochfrequente Schwingungen versetzt, dadurch kommt es zu Reibung zwischen den KALTSCHMELZ® - Dübel und dem Holzwerkstoff an den Berührungspunkten der Lochleibung der Decklagen. Resultierend aus der Reibung wird der thermoplastische Kunststoff der KALTSCHMELZ® - Dübel verflüssigt und kann in die vorhandenen Hohlräume des Leichtbauholzwerkstoffes einfließen. Nach Wegnahme der bereitgestellten mechanischen Energie erkaltet der eingebrachte Kunststoff und ist somit fest mit dem Holzwerkstoff der Decklagen verbunden.

 

Der Clou: Die Ultraschallenergie wird dabei nahezu komplett in den KALTSCHMELZ® - Dübel geleitet, so dass sich der Werkstoff der Leichtbauplatte so gut wie nicht erwärmt und somit keinerlei Beeinträchtigung erfährt. Im Ergebnis erhält der Anwender in kurzer Zeit und ohne großen Aufwand eine stabile und saubere Verbindung der Decklagen der Leichtbauplatte. Als Vorbereitung zur Herstellung einer solchen Verbindung ist lediglich an den gewünschten Stellen ein Sackloch mit passenden Durchmesser anzufertigen. Für diese Vorbereitung hat die Firma Würth einen neuartigen, variablen Bohrer entwickelt, der individuell auf die vorliegende Plattendicke eingestellt werden kann.

 

LEICHT GEWICHT

Die Entwicklung der KALTSCHMELZ(R) - Technlologie im Caravanbau

Herr Daniel Beck

Adolf Würth GmbH & Co. KG

Reinhold-Würth-Str. 12-17
74653 Künzelsau-Gaisbach
Deutschland

Telefon:+49 7940 150
Fax:+49 7940 15-4253
E-Mail:info(at)wuerth.com

Ihr Ansprechpartner:

Herr Daniel Beck
Entwicklungsabteilung – PEK

Telefon:+49 7940 15-2189
E-Mail:Daniel.Beck(at)wuerth.com